abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
abbrechen
Suchergebnisse werden angezeigt für 
Stattdessen suchen nach 
Meintest du: 
BIM Coordinator Program (INT) April 22, 2024

Gehen Sie den nächsten Schritt Ihrer Karriere als zertifizierter Graphisoft BIM Koordinator!

Design Checker

Fritz Schupferling
Graphisoft
Graphisoft
Der Design Checker ist eine neue Archicad-Funktionalität, die Anwendern einfach zu bedienende Modellprüfungsfunktionen bietet, um Fehler während des Entwurfs direkt in Archicad zu erfassen. Sie nutzt einen Cloud-Service namens Solibri Inside, der von der Nemetschek-Schwesterfirma Solibri entwickelt wurde, um Archicad-Anwendern eine integrierte Lösung zur Qualitätssicherung des Entwurfs zu bieten, eine Art "BIM-Rechtschreibprüfung". Nutzen Sie diese Funktionalität in jeder Phase des Entwurfsprozesses, um die Qualität der Geometrie und der Daten Ihres Entwurfsmodells zu überprüfen und zu verbessern.

Verfügbarkeit


In der ersten Version ist der Design Checker Palette der Bereich unter Prüfung und Ergebnisse nur in englischer Sprache verfügbar. Andere Sprachversionen werden später verfügbar sein, sobald der zugrunde liegende Solibri Inside Cloud Service übersetzt ist.
Es ist kein separater Download erforderlich, um Design Checker zu erhalten.
Die Funktionalität erfordert Archicad 26 Update 2 (Build 4019) oder eine neuere Version und ist auf allen unterstützten Betriebssystemen verfügbar.

Hinweis: Design Checker ist nur für Servicevertrags-Kunden verfügbar.

Vorteile


Der Design Checker bietet Archicad-Benutzern zahlreiche Vorteile:

  • Es sind keine Installation und keine Updates erforderlich, da die Funktionalität in Archicad sofort verfügbar ist.

  • Da die Funktion als Archicad-Befehl arbeitet, ist es nicht erforderlich, Dateien in eine externe Anwendung zu exportieren und die Ergebnisse zu importieren, was den Workflow der Qualitätssicherung erheblich vereinfacht.

  • Da es sich um ein Archicad-Add-On handelt, sind Archicad-Anwender mit der Benutzeroberfläche und der Bedienung der Funktion vertraut und müssen keine externe Anwendung erlernen und verwenden.

  • Sie können Qualitätskontrollen so früh im Entwurfsprozess durchführen, wie es erforderlich ist, um die Qualität der Geometrie und der Daten Ihres Entwurfsmodells zu gewährleisten.



Wo finde ich diesen Befehl?2022_12_1_135331.png


Wie funktioniert es?


Der Design Checker wird durch Auswahl des Menübefehls Planung > Modellüberprüfung > Planungsüberprüfung...  aktiviert. Es öffnet sich die Palette Design Checker, die Sie auch vertikal andocken können.

In der Palette sind die verfügbaren Design Checks aufgelistet.

Im Bereich Einstellungen am unteren Rand der Palette können Sie entweder eine Ansicht auswählen (in diesem Fall nehmen alle Elemente in dieser Ansicht an der Prüfung teil) oder Sie können Elemente auswählen, für die die Prüfung durchgeführt werden soll. Sie müssen auch einen IFC-Übersetzer angeben, der für den Export von Daten in den Cloud-Dienst Solibri Inside verwendet werden soll. Wir empfehlen die Verwendung des IFC4 Reference View Übersetzers.

Sie können dann auf einen der Checks klicken, um ihn auszuführen. Zu diesem Zeitpunkt generiert Design Checker die für die Prüfung erforderlichen Daten und sendet sie an die Cloud-Server von Solibri Inside, wo die Modellprüfungsvorgänge durchgeführt werden. Wenn die Prüfung abgeschlossen ist, werden die Ergebnisse heruntergeladen und die gefundenen Probleme zusammen mit den zugehörigen Elementen in der Palette angezeigt.

Sie können die durch die Prüfung gefundenen Elemente im Modell auswählen, um die vom Design Checker gefundenen Probleme schnell zu visualisieren und zu korrigieren.

Alternativ können Sie ein Problem im Archicad Issue Organisator erstellen, damit es später bearbeitet werden kann.
2022_12_2_135331.png

Verfügbare Checks


In der ersten Version sind die folgenden Checks verfügbar:

1. Window Operability Check:

Führen Sie diesen Check aus, um zu überprüfen, ob die Fenster und deren Flügel sich entsprechend der Breite, Höhe und Öffnungsrichtung des Fensters öffnen lassen. Dadurch wird sichergestellt, dass es nicht mit anderen Elementen kolidiert.

2. Fire Exit and Entrance Doors Clearance Check
Führen Sie diese Prüfung durch, um sicherzustellen, dass sich kein Element im Freiraum (Mindestabstand) von Türen befindet, die im Projekt als Notausgang oder Eingangstür dienen, so dass sie auf beiden Seiten einen angemessenen Freiraum haben und somit die Anforderungen an den Brandschutz und die Zugänglichkeit erfüllt sind.

3. Door Operability Check
Führen Sie diese Prüfung durch, um sicherzustellen, dass sich die Türen im Projekt entsprechend der Breite, Höhe und Öffnungsrichtung der Tür öffnen lassen. Dadurch wird sichergestellt, dass es nicht mit anderen Elementen kolidiert.

4. Property Check
Führen Sie diese Prüfung durch, um sicherzustellen, dass die Werte bestimmter Eigenschaften (z. B. Brandschutz- oder Schalldämmwerte) von Wänden, Türen, Fenstern, Stützen, Trägern und Platten in Ihrem Modell ausgefüllt sind.

5. Name and GlobalId Check
Führen Sie diese Prüfung durch, um sicherzustellen, dass jedes Gebäudeelement in Ihrem Modell einen Namen (Feld "ID") und eine globale ID hat.

Wenn Sie eine Prüfung durchführen, informiert Sie die Palette entweder darüber, dass keine Probleme gefunden wurden, oder sie listet die Arten der gefundenen Probleme und die entsprechenden Elemente auf, so dass Sie diese leicht auswählen und bearbeiten können. In der folgenden Abbildung wurde bei der Prüfung der "Eigenschaften" festgestellt, dass bei vielen Elementen mehrere ihrer grundlegenden Eigenschaften, einschließlich der Eigenschaft "Feuerwiderstandsklasse", auf "Undefiniert" gesetzt sind.
Wenn Sie über das Hamburger-Menü zur Liste der Prüfungen zurückkehren, finden Sie die Ergebnisse der zuletzt durchgeführten Prüfung oben in der Palette.
2022_12_4_135331.png
Solibri arbeitet kontinuierlich an der Freigabe neuer zusätzlicher Checks, die im Design Checker aufgenommen werden sollen. Sobald sie freigegeben sind, werden neue Checks automatisch zur Liste der in der Palette verfügbaren Checks hinzugefügt.
Über das Hamburger-Menü oben links in der Palette können Sie auf die Solibri Inside Editor-Webseite zugreifen, wo Sie die verschiedenen Checks, die von der Funktion angeboten werden, ansehen können.
2022_12_5_135331.png
2022_12_6_135331.png
Wenn Sie auf einen der Checks klicken, können Sie die einzelnen Regeln sehen, aus denen der Check besteht, und wenn Sie auf eine der Regeln klicken, gelangen Sie auf eine andere Webseite, die Ihnen genau zeigt, woraus die Regel besteht.

Versionen


Den Design Checker gibt es in mehreren Versionen:

Freemium-Version


Mit dieser Version können Sie vordefinierte Checks durchführen und dadurch Fehler in Ihrem Modell finden und beheben. Sie können die Elemente auswählen, die von Checks in Ihrem Modell gefunden wurden, und Probleme für sie erstellen. Sie können auch die Ergebnisse des zuvor ausgeführten Checks ansehen oder ihn erneut ausführen.

Freemium-Version mit Solibri Inside Registrierung


Diese Version bietet einige zusätzliche Funktionen gegenüber der Freemium-Version. Wenn Sie sich beim Solibri-Cloud-Dienst anmelden, können Sie sich von der Palette aus einloggen und alle vordefinierten Checks, die Regeln, aus denen sie bestehen, und die Elementtypen (Targets), auf die sie angewendet werden, anzeigen. Sie können auch die Operatoren der Regeln ändern und diese Änderungen zur späteren Verwendung speichern.

Premium-Version


Solibri bietet auch eine Premium-Version seines Cloud-Dienstes an, die den Kunden ein noch größeres Maß an Funktionalität bietet:

  • Ändern Sie vordefinierte Checks und erhalten Sie vollen Bearbeitungszugriff auf alle Regeltypen.

  • Erstellen Sie Ihre eigenen Checks, Regeln, Ziele und Labels mit Hilfe der Solibri Inside Weboberfläche, so dass Sie eine viel breitere Palette von Design Checks verwenden können.

  • Teilen Sie alle von Ihnen erstellten Checks, Regeln usw. mit Ihrem Design-Team.


Sie können auf die Schaltfläche Upgrade am oberen Rand der Palette klicken, um zur Solibri Inside-Website zu gelangen, wo Sie weitere Informationen erhalten und die Premium-Version dieser Funktionalität abonnieren können. Die Schaltfläche Upgrade wird in der Palette angezeigt, nachdem Sie sich auf der Solibri Inside-Website registriert haben (erreichbar über das Hamburger-Menü oben links) und sich dann über die Palette in Ihr Konto eingeloggt haben.












































































FeatureFreemiumFreemium mit RegistrationPremium
Vordefinierte Checks durchführen          ✔️          ✔️          ✔️
Elemente auswählen, die durch den Check im Model gefunden wurden          ✔️          ✔️          ✔️
Erstellen von Issues aus Elementen, die durch Check gefunden wurden          ✔️          ✔️          ✔️
Check Wiederholen          ✔️          ✔️          ✔️
Ergebnisse eines zuvor durchgeführten Check anzeigen          ✔️          ✔️          ✔️
Anmeldung zur Solibri Inside Editor-Website aus der Palette          ✔️          ✔️
Anzeigen des Inhalts von vordefinierten Checks, Regeln und Zielen          ✔️          ✔️
Ändern von Operatoren vordefinierter Regeln          ✔️          ✔️
Neue Checks, Regeln, Targets und Labels erstellen          ✔️
Duplizieren und Ändern von vordefinierten Checks, Regeln, Targets und Labels          ✔️
Teilen Sie alle Checks, Regeln, Targets und Labels mit Ihrem Planungsteam          ✔️

Die Tabelle zeigt die Funktionen und Möglichkeiten jeder der drei Versionen und ihre Unterschiede

Die Screenshots wurden in Archicad Version 26 erstellt

Didn't find the answer?

Check other topics in this Forum

Back to Forum

Read the latest accepted solutions!

Accepted Solutions

Start a new conversation!